Ausbildungsplätze zur/zum Kauffrau/-mann (m/d/w) für Spedition und Logistikdienstleistung ab
September 2021

 

Tätigkeiten:

Laut Profil des Ausbildungsberufes und formalen Vorgaben der Industrie- und Handelskammer. Es werden alle Speditions- und Logistikabteilungen durchlaufen, hier gibt es ca. 10 – 12 Ausbildungsstationen.
Alle Bereiche sind stark international ausgerichtet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben einen sehr internationalen Hintergrund und kommen teilweise aus vielen fremden Ländern. Dies beeinflusst die Atmosphäre im Gesamtunternehmen sehr positiv. Es werden ca. 12 Fremdsprachen aktiv in der Firma gesprochen.

Auch während der Ausbildungszeit haben unsere „Azubis“ bereits regelmäßigen Kontakt mit Geschäftspartnern aus dem Inland, aber insbesondere auch aus dem Ausland. Sprachkenntnisse können relativ früh eingesetzt werden. Wir sind ein erfahrener Ausbildungsbetrieb, zur Zeit lernen bei uns 21 Auszubildende diesen interessanten und spannenden Beruf.

Die Logistik ist ein Wirtschaftszweig mit besten Zukunftsaussichten. Die Logistik-Branche ist die drittgrößte Branche Deutschlands! Nach der Automobil-Industrie mit 380 Mrd. Euro, der Chemie- und Pharma-Industrie mit 280 Mrd. Euro setzt die Speditions- und Logistik-Branche an dritter Stelle 270 Mrd. Euro jährlich um! Nach der Ausbildung gibt es ein vielfältiges Karriereangebot. Es bieten sich internationale Bewegungen von Gütern aus allen Herrenländer, Tätigkeiten im globalen Wettbewerb, der Einsatz von
Sprachkenntnissen und internationale Kommunikation. Dies gilt insbesondere, wenn man in vielfältigen, internationalen Bereichen tätig ist, siehe unsere Leistungsprofile Homepage.

Das vielfältige Bildungsangebot in der Speditions- und Logistikbranche ermöglicht jedem, vom Abiturient/in ibs zum/zur Hauptschüler/in, ideale und individuelle Karrierechancen!

  • fundierte Ausbildung mit intensiver Betreuung der Auszubildenden
  • Arbeitsplatz in einem Wachstumsmarkt
  • Attraktive Entlohnung
  • Faire Konditionen

 

Anforderungen:

Mittlere Reife, Abitur, aber auch ein überdurchschnittlicher Quali/Hauptschulabschluss; aber: Schulnoten sind nicht „alles“, wichtig ist, dass unsere Auszubildenden kontaktoffen, interessiert und neugierig auf ihren
gewählten Beruf sind.
Fremdsprachenkenntnisse:

Vorbedingung: Schul-Englisch; Bewerber/-innen, die neben guten Deutschkenntnissen eine der Muttersprachen Spanisch, Italienisch, Französisch, Tschechisch, Polnisch, Ungarisch, Serbokroatisch, Griechisch, Russisch o. ä. mitbringen, sind besonders willkommen. (Solche Sprachkenntnisse sind aber nicht Bedingung!)
Konditionen:

Ausbildungsvergütung gemäß Tarifvertrag; ab 01.01.2020 im ersten Ausbildungsjahr 963,– € pro Monat, zuzüglich freiwilliger Zuschlag 300,– €, Essenszuschuss 20,00 €, vermögenswirksame Leistungen 14,00 €, Fahrtkostenzuschuss 50,– € für den Raum München oder bei entfernteren Wohnsitzen nach individueller Vereinbarung.
„Alles in allem!“ also 1.347,00 € brutto im Monat im ersten Ausbildungsjahr.
Urlaubsgeld 8,50 € pro Tag bei 28 Urlaubstagen pro Jahr; Weihnachtsgratifikation ca. 350,00 € inkl. Bonus.
Der Grundbetrag der Ausbildungsvergütung (lt. Tarifvertrag) steigert sich im 2. und 3. Ausbildungsjahr in der Regel zusätzlich durch eine jährliche Tarifanhebung.
Arbeitszeit:
38,5 Stunden pro Woche (keine Überstunden!)

Montag: 08.10 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag – Donnerstag: 08.05 Uhr – 17.00 Uhr
Freitag: 08.05 Uhr – 16.00 Uhr
Eintritt:
01.09.2021, bezahltes Vorpraktikum möglich im Frühjahr/Sommer 2021
Allgemeines:
Die Ausbildungsstelle ist per U-Bahn (Haltestelle Implerstrasse) gut zu erreichen.

Datenschutz:
Unsere Datenschutzhinweise zur Bewerbung hier.